Navigation überspringenSitemap anzeigen
Hammer Rechtsanwälte. Rechtsanwälte Prof. Dr. Ulrich Hammer und Ole M. Hammer, GbR - Logo

Osterstraße 41-44 (Ostertorpassage)
31134 Hildesheim

Telefon 05121 / 20 80 90
Telefax 05121 / 20 80 911

Montag bis Freitag 08:30 - 17:30 Uhr

Arbeitsrecht

Sie haben eine Abmahnung oder sogar eine Kündigung von Ihrem Arbeitgeber erhalten? Wir beraten und vertreten Sie bei arbeitsrechtlichen Anliegen professionell.

Jetzt mehr erfahren ...
Familienrecht

Sie haben Fragen zur Eheschließung oder Sorgerecht? Die Anwälte der Kanzlei Hammer beraten und vertreten Sie bei allen Anliegen im Bereich des Familienrechts.

Jetzt mehr erfahren ...
Sozialrecht

Das Sozialrecht stellt das im Grundgesetz verankerte Sozialstaatsprinzip eines Staates sicher und deckt Bereiche wie Kranken- oder Rentenversicherung ab. Wir helfen Ihnen, Ihre Rechte durchzusetzen.

Jetzt mehr erfahren ...
Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Das Verfassungs- und Verwaltungsrecht ist Teil des öffentlichen Rechts. Die Hammer Rechtsanwälte helfen Ihnen, Ihre Rechte als Bürger durchzusetzen.

Jetzt mehr erfahren ...

Erbrecht Das Erbrecht leitet sich als subjektives Recht aus dem Grundgesetz, Art. 14 GG, ab.

Es umfasst zum einen das persönliche Recht, über sein Eigentum oder andere veräußerbare Rechte beim Eintritt des Todes zu verfügen (sog. Testierfreiheit).

Dem gegenüber stehen die Personen, die als Erben aufgrund solcher Verfügungen begünstigt oder benachteiligt sind. Einschränkungen findet die Testierfreiheit in der gesetzlichen Erbfolge oder im Erbrecht des Ehegatten. Die gesetzliche Erbfolge ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt und gliedert Abkömmlinge, z. B. Kinder und Enkel, und weitere Verwandte, z. B. Eltern, Geschwister oder Tanten und Onkel) in Erbordnungen. Erben erster Ordnung, z. B. eigene Kinder, können Erben nachrangiger Ordnungen, z. B. Eltern oder Geschwister, ausschließen. Im Grundsatz gilt im Erbrecht die sog. Universal Sukzession, d. h. dass Eigentum und Vermögen eines Erblassers im Ganzen an die Erben übertragen wird. Dies gilt u. U. auch für Schulden oder andere Verbindlichkeiten.

Erbrecht
Erbrecht

Durch die Testierfreiheit kann der Erblasser über die gewillkürte Erbfolge die gesetzliche Erbfolge beeinflussen und mit einem Testament von dieser abweichen. Wir beraten Sie sowohl vor als auch nach dem Erbfall. Primär ist uns ein Vorgehen wichtig, das Familienkonflikte und Streitigkeiten im Vorfeld vermeidet. Nach dem Erbfall unterstützen wir Sie bei der Abwehr und Durchsetzung von Ansprüchen.

Folgende Fragestellungen spielen im Erbrecht eine besondere Rolle:

  • Gestaltung von Verfügungen von Todes wegen Testament
  • Erbvertrag
  • Regelung von Erbfolgen
  • Schenkungen zu Lebzeiten
  • Vermächtnisse
  • Aufklärung über gesetzliche Erbfolge
  • Nachfolgeregelungen für Familienunternehmen
  • Erbscheinverfahren
  • Schutz von Angehörigen
  • Erbauseinandersetzung und Erbstreitigkeiten
  • Abwehr und Durchsetzung von Pflichtteilansprüchen
  • Annahme und Ausschlagung von Erbschaften
  • Generalvollmacht
  • Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung
05121 / 20 80 90
Zum Seitenanfang